Architektonische Perle mit schwarzen Akustikdecken

In Trekroner westlich von Kopenhagen steht ein individuell entworfenes Wohnhaus, bei dem keine Kompromisse bei der Qualität gemacht wurden. Ein außergewöhnliches Zuhause mit hohen Räumen und hübschen Details.

In einem Gebiet mit sanften Hügeln, umgeben von Grünflächen, Heide und Äckern steht eine einzigartige architektonische Perle. „Die schwarze Box“, wie das Haus genannt wird, gehört Masi und Jimmi Normann-Balouch. Zwei Jahre, nachdem sie das Grundstück in Trekroner bei Roskilde gekauft hatten, war das Haus mit über 200 Quadratmetern Wohnfläche fertig – ganz, wie die beiden sich erträumt hatten. 

„Es dauerte ziemlich lange, bis wir wussten, wie unser Haus aussehen sollte. Anfangs träumten wir von Naturstein und dann von einem Lakehouse mit viel Holz. Am Schluss ist es eine Kombination aus Beton und Eternit geworden, und wir sind sehr glücklich über das endgültige Ergebnis, denn wir haben keine Kompromisse bei der Qualität gemacht“, erzählt Masi Normann-Balouch.

Das Ehepaar hat sein Haus in Zusammenarbeit mit dem Architekten Allan Lorenzen gestaltet. Masi Normann-Balouch arbeitet beruflich mit Einrichtung und Design und hat die Materialauswahl und die Inneneinrichtung des Hauses übernommen. Ihr Mann Jimmi Normann-Balouch ist Schreiner und arbeitet als Projektleiter in einer Bauunternehmung.

Liebe zu Details und Gegensätzen
Der Sinn für Qualität und die Liebe zum Detail, die das Ehepaar hegt, zeigen sich in allen Lösungen, die zudem auf elegante Weise mit Gegensätzen spielen. Die dunkle Fassade steht im Kontrast zu den großen hellen Räumen mit hohen Decken, und die schweren Materialien wie die grauen Betonklinker, die schwarzen Decken und die dunkle Küche sind ein schönes Gegengewicht zu der Glasbrücke, die die beiden Etagen verbindet, und zu der großen begrünten Wand in der Küche.

„Wir lieben den harten Ausdruck, den das Haus hat. Es war aber auch wichtig für uns, dass es sich drinnen angenehm und gemütlich anfühlt. Deshalb haben wir bei der Ausstattung viel mit Grünpflanzen und Holz gearbeitet“, sagt Masi Normann-Balouch.

Das kommt unter anderem in den Verschattungselementen aus Eichenholz und dem Gartenschuppen mit Holzleistenverkleidung zum Ausdruck.

Herzstück des Hauses
Das Herzstück des Hauses ist die große Wohnküche, in der das Ehepaar gern Gäste empfängt. Da gilt besonders für ihre beiden großen Familien, die es zusammen leicht auf 40 Personen bringen. Deshalb wurde der Akustik im Haus besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Die Lösung besteht aus schwarzen Akustikdecken von Troldtekt, die das gesamte Haus schmücken.

„Die schwarzen Decken sind elegant und erwecken ein Gefühl von Unendlichkeit. Das schafft einen Zusammenhang mit der dunklen Fassade. Zugleich entsteht eine sehr gute Akustik, die angesichts der harten Materialien und der hohen Räume auch benötigt wird“, erklärt Masi Normann-Balouch.

Die Einrichtung der Wohnküche mit klassischen Ledersesseln, grünem Marmortisch und goldenen Lampen wirkt elegant und zeitlos.

Inspiration aus verschiedenen Ländern
Die zwei Etagen des Hauses sind miteinander über eine schwebende Glasbrücke verbunden, die von der großen Wohnküche in den privaten Schlafbereich führt. Im Obergeschoss sieht man deutlich, dass das Ehepaar viele Inspirationen von seinen Auslandsreisen mitgebracht hat. Das große Schlafzimmer geht in einen Wellness-Bereich mit eingelassenem Whirlpool und Aussicht über grüne Felder über.

„Wir waren in Thailand und auf den Malediven, wo wir uns über luxuriöse Hotelzimmer mit eingebautem Entspannungsbereich gefreut haben. Davon haben wir uns inspirieren lassen, aber einen nordischen, klaren Ausdruck gewählt, der zur übrigen Einrichtung des Hauses passt“, sagt Masi Normann-Balouch.

Fakten

Projekt:
Einfamilienhaus in Trekroner bei Kopenhagen, Dänemark, Instagram: @masinormannbalouch
Architekten:
Allan Lorenzen
Bauherr:
Masi und Jimmi Normann-Balouch
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Schwarz 207
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt-Schrauben
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S