Neues Sommerhaus mit Grasdach und schlichter Silhouette

In einer Freizeithaussiedlung in Saltum im Norden Jütlands steht ein nach Architektenentwurf neu gebautes Sommerhaus. Die Küstengegend ist malerisch, das Haus ist umgeben von Dünen und lädt Natur und Licht ins Innere ein.

Roh, rauschend und ehrlich. Die Nordsee hier oben ist wild und faszinierend, die Gegend ist beliebt bei Touristen und Badegästen ebenso wie bei Ferienhausbesitzern. Auf einem hügeligen Naturgrundstück in Saltum im norddänischen Vendsyssel versteckt sich das neu erbaute Sommerhaus der Eheleute Hejne und Helle Jensen. Weil das alte Haus auf dem Grundstück ein Sanierungsfall war, entschieden sich die Jensens für Abriss und Neubau.

Der Entwurf des neuen Hauses stammt von dem Architekten Terkel Bundgaard und spiegelt elegant die Umgebung wider.

„Wir sind vom Ergebnis total begeistert. Eigentlich war es die erste Skizze des Architekten, aber wir verliebten uns sofort in den minimalistischen Ausdruck“, sagt Sommerhausbesitzer Hejne Jensen.

Spiel der Gegensätze
Die knapp 100 Quadratmeter Wohnfläche des eingeschossigen Hauses verteilen sich auf drei Zimmer, eine große Wohnküche und ein Bad. Im Innern erzeugen gelbe Mauerziegel als Bodenbelag und Akustikplatten von Troldtekt einen minimalistischen Gesamteindruck, der durch schwarze Wandpaneele, einen dunklen gemauerten Schornstein und die graue Küche aufgebrochen wird. 

„Die gewählten Materialien sind schlicht und elegant und harmonieren gut miteinander, wobei zugleich ein schönes Wechselspiel entsteht. Mauerziegel finden sich in verschiedenen Elementen, und Holz spielt eine entscheidende Rolle“, sagt Hejne Jensen.

„Zum Beispiel befinden sich an den Wänden helle Holzplatten, und die Fassade wurde mit Holzleisten eingekleidet.“

Ganzjahreshaus in Harmonie mit der Umgebung
In der Freizeithaussiedlung ist vorgeschrieben, dass die Dächer mit Gras oder Torf gedeckt werden müssen. Daher hatte das Paar den Wunsch, den äußeren Ausdruck des Sommerhauses an die umgebende Natur anzupassen. Zur Lösung gehören eine Fassade und Terrassen aus wärmebehandeltem Kiefernholz. Große Fensterpartien erlauben freie Aussicht auf die schöne Umgebung.

„Im Sommer ist es herrlich, je nach Stand der Sonne draußen auf einer der großen Terrassen zu sitzen, und im Winter ist es schön, die Aussicht aus dem Wohnzimmer genießen zu können“, findet Hejne Jensen.

Das alte Häuschen konnte wegen der hohen Feuchtigkeit in der Gegend nur wenige Monate im Jahr genutzt werden. Heute genießen die Jensens die Vorteile des neuen Hauses, das unabhängig von Jahreszeit, Wind und Wetter leicht zu heizen ist.

„Kurz und gut haben wir jetzt ein Ferienhaus, in dem uns wir sehr gern aufhalten. Hier ist es wunderschön und nicht zuletzt behaglich. Das liegt unter anderem an den Akustikdecken von Troldtekt, die für eine gute Akustik sorgen und zu einem guten Innenraumklima beitragen“, sagt Hejne Jensen.

Fakten

Projekt:
Sommerhaus in Saltum, Dänemark
Architekten:
Terkel Bundgaard
Bauherr:
Hejne und Helle Jensen
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Schrauben
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S