Neu errichtetes Ferienhaus, das sich in die Umgebung einfügt

Das exklusive Ferienhaus am Vejle Fjord fügt sich mit zurückhaltenden Betonfassaden und einem organischen Dach natürlich in die Umgebung ein. Auch im Inneren findet man Beton, wobei auf eine gute Akustik Wert gelegt wurde.

In der ersten Reihe vom Wasser aus gesehen haben Anita Lybker und ihr Mann ihr neues Ferienhaus errichtet, das im Juni 2021 fertiggestellt wurde. Das ursprüngliche Ferienhaus auf dem Grundstück stammte von 1926 und war das älteste in dieser Gegend. Leider lohnte es sich nicht, es zu erhalten. Das Paar machte sich daher an die Planung eines neuen Hauses und hat sich damit an den Designer Søren Vester gewendet.

„Da wir in einem modernen Haus wohnen, wollten wir für das Ferienhaus gern einen anderen Ausdruck haben. Zuerst dachte ich an ein kleines Haus mit hohen Paneelen und schwedischen Tapeten. Søren Vester schlug jedoch vor, aus Beton zu bauen, da wir ein Fertigteilwerk haben“, erzählt Anita Lybker. 

Außen haben die Fassaden längs verlaufende Rillen, die den Beton wie Holzbretter erscheinen lassen. Auch die Terrasse und die Außenbereiche sind aus Beton gegossen, und im Inneren findet man raue Betonwände und einen polierten Betonboden.

Das Ferienhaus hat insgesamt 180 Quadratmeter, einschließlich der zusätzlichen Plätze für übernachtende Gäste im Anbau mit drei gleichgroßen Zimmern und einer Toilette neben dem Haus. Das Haus liegt direkt am Vejle Fjord auf einem klassischen Ferienhausgrundstück, umringt von Hagebuttenbüschen. Geplant ist, Strandhafer auf dem Grundstück zu pflanzen, damit die Natur wild wachsen kann.

Eine schlichte Materialauswahl

Neben Beton wurden wenige andere Materialien sorgfältig ausgewählt, um den Ausdruck schlicht zu halten – Holz, Messing und schwarze Troldtekt-Akustikplatten. 

Ursprünglich sollte in Verbindung mit dem Haus eine Orangerie aus Glas gebaut werden. Stattdessen wurde es ein Wintergarten, da man so nah am Wasser nicht ausschließlich mit Glas bauen darf.

„Der Wintergarten ist in der kalten Jahreszeit viel besser nutzbar, und wir sind einfach begeistert vom Ergebnis. Man hat hier einen fantastischen Ausblick, viel Licht und wohnliche Gemütlichkeit“, sagt Anita Lybker.

Das Ehepaar hat sich außerdem für ein organisches Gründach mit Bepflanzung entschieden.

„Es ist so schön, an einem Sommertag Bienen und Insekten um das Dach herumschwirren zu sehen. Von außen erhält das Haus so einen ganz anderen Ausdruck – es wirkt sanfter und fügt sich natürlich in die Umgebung ein.“

Schwarze Decken erzeugen eine höhlenartige Stimmung

Anita Lybker berichtet, dass Søren Vester im Verlauf Wert darauf legte, das Haus schmal und länglich – und nicht zu groß – werden zu lassen, um genau die richtige höhlenartige Stimmung und Gemütlichkeit zu erreichen, die für ein Ferienhaus wichtig sind. Und dabei spielte Troldtekt eine entscheidende Rolle. Das Ehepaar hat sich für die Designlösung Troldtekt Line in Schwarz entschieden.

„Bei der schwarzen Farbe haben wir Søren vertraut und er hatte absolut recht, denn wir haben genau den richtigen Höhleneffekt. Gleichzeitig haben wir viele harte Materialien und große Fensterpartien, was wir aber nicht bemerken, da die Troldtekt-Decke für eine wirklich gute Akustik sorgt“, sagt sie.

Fakten

Projekt:
Ferienhaus am Vejle Fjord
Bauherr:
Anita Lybker
Innenarchitektur:
Søren Vester
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Line
Farbe:
Schwarz 207
Struktur:
Ultrafein
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Tommy Kosior. Troldtekt A/S