Architekturbüro geht voran

Das Gebäude, in dem Randers Arkitekten seinen Sitz hat, wurde von den Architekten umgewandelt - von einem reinen Gewerbebau in eine Mischung aus Gewerbe und exklusiven Wohnungen. Dabei verfolgten die Architekten einen umweltfreundlichen, nachhaltigen Ansatz, dank dessen die Geschäftsräume heute als erstes Architekturbüro der Aktivhaus-Kategorie in Dänemark gelten.

UPCYCLE by Randers Arkitekten heißt der Rahmen für die Erweiterung des Architekturbüros im ersten Obergeschoss, wo sich Büros, Konferenzräume, VR-Raum und ein integrierter Showroom befinden. Von Anfang an war das Projekt sehr ambitioniert im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Arbeitsumfeld und umweltfreundliche Maßnahmen. Gleichzeitig wurde ein starker Schwerpunkt auf die Einbeziehung der 17 UN-Weltziele für mehr Nachhaltigkeit gelegt, nicht zuletzt bei der Wahl der Materialien.

Von den bestehenden Räumlichkeiten des Architekturbüros im Erdgeschoss aus führt eine neue „Lerntreppe“, die über die Nachhaltigkeitsziele informiert, in den ersten Stock. Die Treppe ist aus Eichenholz gebaut, das aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammt, und so konstruiert, dass sie später wieder abgebaut und woanders verwendet werden kann.

Das erste Obergeschoss ist mit nachhaltigen Materialien ausgestattet, die im Einklang mit den Nachhaltigkeitszielen stehen. Die ganze Etage dient als Showroom, um Kunden und Partner zu inspirieren.

Nachhaltigkeit, Recycling und die 17 UN-Weltziele sind hier ein klares Leitmotiv. So wurde beispielsweise Seetang verwendet, um die Wände zu isolieren, und die neuen Küchen, Leuchten und Möbel bestehen aus recycelten Materialien wie Kunststoffabfällen, Hausmüll und alten Fischernetzen. Darüber hinaus wurde so viel wie möglich von der ursprünglichen Ausstattung beibehalten. Die abgehängten Schallschutzdecken wurden entfernt, wodurch man jetzt die schönen, rohen Betondecken sieht. Aus diesem Grund wurde aber auch eine neue Lösung für die Regelung der Raumakustik benötigt.

Toilettentrakt mit Troldtekt Line Design
Um einen ästhetischen und akustischen Ausgleich zu den glatten Wänden, Decken und Fußböden des ersten Obergeschosses zu schaffen, haben die Architekten den zentral auf der Etage angeordneten Toilettentrakt mit Akustikplatten vom Typ Troldtekt Line Design ausgestattet. Troldtekt Line Design hat einen modernen, warmen Ausdruck und trägt zugleich zur Schallabsorption im Raum bei.

Sinn für Details
Troldtekt Line Design bietet ein abwechslungsreiches Muster aus gefrästen Nuten. Dadurch entsteht in den Räumlichkeiten ein visuelles Spiel, dessen Ausdruck sich stets verändert – je nachdem, welche Fläche man aus welchem Sichtwinkel heraus betrachtet.

Die Kanten der Platten an Decken- und Wandabschlüssen wurden angefräst bzw. beschnitten. Zum Fußboden hin wurde sehr elegant eine Bambusleiste integriert. Für Lichtschalter und Steckdosen wurden Öffnungen in die Akustikplatten geschnitten. Dadurch sind diese Elemente diskret versenkt und fügen sich unauffällig in das Wandbild ein. An den Ecken der Außenseiten des Toilettentrakts wurden die Troldtekt Line Design-Akustikplatten auf elegante Weise beschnitten und zusammengesetzt – ein weiteres ansprechendes Detail im Gesamteindruck.

Fakten

Projekt:
Erweiterung des Architekturbüros Randers Arkitekten in Randers, Dänemark
Architekten:
Randers Arkitekten
Bauherr:
Randers Arkitekten
Troldtekt Produkte
Wandverkleidung:
Troldtekt Line Design-Akustikplatten
Farbe:
Natur Hell
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin