Jobcenter mit schwungvoll-positivem Ambiente

Dass Großraumbüros und öffentliche Einrichtungen nicht automatisch laut sein und langweilig wirken müssen, zeigt das Projekt einer Arbeitsagentur. Freundlich, zeitgemäß, barrierefrei und nach Arbeitsplatzrichtlinien konzipiert.

Der Berliner Stadtteil Treptow-Köpenick im Südosten ist nicht nur der flächengrößte, sondern wohl auch der landschaftlich schönste Bezirk der Hauptstadt. Insgesamt bestehen rund 70 Prozent des Areals aus Wasser, Wald, Parks, Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten.

Auch Berlins größter See, der Müggelsee, liegt in der Gegend. Zudem zählt der Bezirk zu den sozial starken und hat als Wirtschaftsstandort durch sein Innovations- und Technologiezentrum in Adlershof auch internationale Bedeutung. Der Arbeitsmarkt ist durch eine überdurchschnittliche Beschäftigungsquote geprägt.

Wer aber doch nicht umhinkommt, das Jobcenter in Treptow-Köpenick aufzusuchen, findet einen modernen, offenen, kundenfreundlichen und einladenden Ort vor, der ein im wahrsten Wortsinn schwungvoll-positives Ambiente hat. Geschwungene Sitzbänke und zwei große geschwungene Empfangstresen im Eingangsbereich sowie farbenfrohe Fußböden in blau und türkis und helle Wände lassen den gesamten Raum freundlich wirken.

Es gibt Nischen mit Snackautomaten sowie eine Desinfektionsstation. Die Kinderspielecke in sonnigem Gelb sowie unterschiedlich hohe, runde Sitzhocker in Weiß, Dunkelgrau und Gelb setzen weitere farbige Akzente.

Licht und Akustik im Jobcenter

Gelb und rund sind auch die Pendelleuchten im großzügig gestalteten Beratungsbereich. Damit sich die Kundinnen und Kunden besser und schneller orientieren können, sind auf den Leuchten große Ziffern aufgedruckt, die den jeweiligen Beratungsplatz kennzeichnen. Insgesamt stehen 20 offen gestaltete Beratungsplätze zur Verfügung.

Die Leuchten sind auch Teil des Einrichtungskonzeptes, in dessen Mittelpunkt neben der Kundenorientierung auch die Ergonomie zum Schutz der Mitarbeitenden steht. Um bestmögliche Arbeitsbedingungen zu schaffen, wurde in allen Bereichen eine durchdachte Lichtgestaltung mit einem Mix verschiedener direkter und indirekter Lichtquellen realisiert.

In Einklang damit und für eine optimale Akustik im häufig lauten Arbeitsalltag wurden zudem Troldtekt Line Akustikplatten an der Decke sowie an einigen Wänden eingesetzt. Die Platten im natürlichem Holzfarbton passen gestalterisch perfekt zur übrigen Einrichtung. Der Kontrast zwischen den kräftigen, blauen Fußbodenbelägen und den ruhigen, beigen Decken- und Wandelementen zeigt eine ästhetische Lösung.

Fakten

Projekt:
Jobcenter Köpenick im Berliner Stadtteil Treptow-Köpenick
Interior-Design:
IONDESIGN GmbH, Berlin
Bauherr:
Agentur für Arbeit Berlin Mitte
Fachunternehmer:
Vertical bauen + sanieren gmbh
Troldtekt Produkte
Decken- und Wandverkleidung:
Troldtekt Line
Farbe:
Natur Hell
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Text & Fotos
Text:
Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Linus Lintner