Die diplomatische Decke

Dänemarks Konsulat und Handelsvertretung in Sydney (Australien) sind in atemberaubende neue Räumlichkeiten mit Blick auf die berühmte Harbour Bridge umgezogen.

Das in Dänemark ansässige Architekturbüro Tegnestuen Mejeriet wurde sowohl mit der Planung als auch der Leitung des Projekts beauftragt. Neben einer Ortsbegehung und Gesprächen mit dem Konsul und seinen Mitarbeitern sowie der Sicherheitsabteilung umfasste dieser Auftrag das Erstellen eines akzeptablen Entwurfs für ca. 260 m² und das Entwerfen einer spannenden, aber doch simplen Einrichtung mit klaren, scharfen Linien und einer Aura der Effizienz.

Gleichzeitig steckte hinter der Neugestaltung und Renovierung der neuen Geschäftsräume die Absicht, einen starken Akzent dänisch-nordischer Architektur in das Design einzubringen. Dies bedeutete eine offene Bürolandschaft mit großen Glasflächen, gepaart mit einer Mischung aus dänischen Teppichen und Eichenholz für die Böden. 

Die ideale Möglichkeit, um den gesamten Innenraum zusammenzubringen, fanden die Architekten dann im Einsatz einer Troldtekt-Decke. Diese Lösung bedeutete auch, dass sich dank der akustischen Hochleistungs-Eigenschaften der Decke Echo und Nachhall von den harten Oberflächen drastisch reduzieren ließen. Aus diesem Grund wurden graue Troldtekt-Platten mit ultrafeiner Struktur installiert. Gleichzeitig unterstreicht die Decke den dänisch-nordischen Look, der bei Betreten der neuen Räumlichkeiten von Dänemarks Konsulat und Handelsvertretung sofort ersichtlich ist.

Fakten

Projekt:
Dänisches Konsulat in Sydney, Australien
Architekten:
Tegnestuen Mejeriet, Dänemark
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Grau 202
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Christopher Sykes, Pressential LLP
Fotos:
Nicole England