17-10-2018

Europas größte Ausstellung von Materialien für das zirkuläre Bauen wird auf der diesjährigen Dutch Design Week im niederländischen Eindhoven zu sehen sein. Bis zu 300.000 Besucher können hier die Akustikplatten von Troldtekt erleben, die aus natürlichen Materialien bestehen und für das nachhaltige Bauen bestens geeignet sind.

Die Ausstellung mit dem Titel „Reversible Experience Modules“ (REM) wurde 2018 bereits in mehreren europäischen Metropolen gezeigt, darunter London, Brüssel und Amsterdam. Vom 20. bis 28. Oktober gastiert die REM in Eindhoven auf der Dutch Design Week, der größten Design-Schau Nordeuropas.

Die REM-Ausstellung will zu zirkulärem Bauen anregen. Dieses Konzept beinhaltet, dass sich Gebäude nach der Nutzung auseinandernehmen lassen, um die Materialien ohne Wertverlust wiederzuverwenden. Die Zusammenstellung der Ausstellungsobjekte wurde von der internationalen Cradle to Cradle-Organisation EPEA vorgenommen. Dabei sind auch die Akustikplatten von Troldtekt, die aus den natürlichen Rohmaterialien Holz und Zement bestehen.

Breites Publikum
Die Präsenz in der Ausstellung steht völlig im Einklang mit der Strategie von Troldtekt, in deren Mittelpunkt das Cradle to Cradle-Konzept steht.  

„Ich bin stolz darauf, dass die EPEA unser Produkt ausgewählt hat, und ich freue mich sehr darüber, dass die REM-Ausstellung auf der Dutch Design Week gezeigt wird, wo sie einem breiten Publikum zugänglich ist. Wenn Unternehmen und Verbraucher sich wirklich der Kreislaufwirtschaft zuwenden wollen, muss der Wiederverwertungsgedanke so viele Menschen wie möglich erreichen und überzeugen“, sagt Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt A/S. 

„Wir von Troldtekt setzen uns aktiv für die Kreislaufwirtschaft ein, weil es sich lohnt. Es kann schon sein, dass sich unsere Investitionen in nachhaltige Maßnahmen kurzfristig noch nicht auszahlen. Aber ich bin mir sicher, dass Wiederverwertung und ein starkes Augenmerk auf den Ressourcenverbrauch schon in wenigen Jahren zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren in vielen Branchen werden“, meint Leth.

Produkte scannen und „Materialpass“ anzeigen
In Europa ist das Bauwesen für 40 Prozent des Material- und Energieverbrauchs verantwortlich. Zirkuläres Bauen soll dafür sorgen, dass kommenden Generationen genügend Ressourcen zur Verfügung stehen. Die REM-Ausstellung geht auf die Initiative „Buildings As Material Banks“ (BAMB) zurück. Zu deren Konzept gehört, dass Materialien einen eigenen „Pass“ erhalten, damit Architekten, Bauunternehmer und andere Akteure auf einfache Weise Daten über das zirkuläre Potenzial eines Gebäudes erhalten können.   

 „Wir von Troldtekt sind der Meinung, dass ein Materialpass große Vorteile bietet. Man wird viele Ressourcen zurückgewinnen, wenn man in 40 bis 50 Jahren in einer Datenbank sehen kann, welche Materialien in einem Gebäude verbaut wurden, und dass diese Materialien während ihrer Lebensdauer nicht negativ beeinflusst wurden“, erklärt Peer Leth.

Während der Dutch Design Week können die Besucher der REM-Ausstellung die gezeigten Produkte mit ihrem Smartphone scannen und sich den zugehörigen Materialpass anzeigen lassen. 

Die Dutch Design Week 2018 findet vom 20. bis 28. Oktober an 110 Veranstaltungsorten im niederländischen Eindhoven statt. Die REM-Ausstellung mit der Standnummer 3.06 ist in den alten Fabrikhallen des Klokgebouw (Halle 3) zu sehen, wo heute regelmäßig kreative Events stattfinden.

Weitere Infos zur REM finden Sie hier und zur Dutch Design Week hier.

FAKTEN ÜBER TROLDTEKT A/S:

  • Troldtekt ist der führende Entwickler und Hersteller von Akustiklösungen für Wände und Decken.
  • Seit 1935 erfolgt die Produktion aus den natürlichen Rohstoffen Holz und Zement unter modernen, umweltschonenden Bedingungen in Dänemark.
  • Zum Sortiment gehören auch Speziallösungen, wie z. B. Kombinationen aus Akustikdecken und Lüftung.
  • Tragender Bestandteil der Geschäftsstrategie von Troldtekt ist das Cradle to Cradle-Designkonzept, das die Erzielung messbarer Umweltvorteile bis 2022 vorsieht.
  • Die gesamte Serie an Troldtekt-Akustikplatten, sowohl in Natur als auch mit Anstrich in Standardfarben, trägt das Cradle to Cradle-Zertifikat in Silber.

WEITERE INFORMATIONEN:
Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt A/S: +45 8747 8130 // ple@troldtekt.dk      
Tina Snedker Kristensen, Leiterin Marketing und Kommunikation: +45 8747 8124 // tkr@troldtekt.dk  

Troldtekt A/S
Sletvej 2A
DK 8310 Tranbjerg J
www.troldtekt.dk

Troldtekt Deutschland GmbH
Millerntorplatz 1
DE 20359 Hamburg
www.troldtekt.de

Troldtekt, Reversible Experience Modules

Pressemitteilung downloaden Word format PDF format

Fakten über Troldtekt Word format PDF format

Troldtekt, Reversible Experience Modules

REM entspringt der Initiative Buildings As Materials Banks, deren Konzept lautet, dass Materialien einen eigenen „Pass“ erhalten, damit Architekten, Bauunternehmer und andere Akteure auf einfache Weise Daten über das zirkuläre Potenzial eines Gebäudes erhalten können.

Troldtekt, Reversible Experience Modules

Europas größte Ausstellung von Materialien für das zirkuläre Bauen, Reversible Experience Modules, wird auf der diesjährigen Dutch Design Week im niederländischen Eindhoven zu sehen sein. Foto vom Ecobuild, London.

Troldtekt, Reversible Experience Modules

Die Wanderausstellung Reversible Experience Modules besuchte Anfang des Jahres London - nächster Halt ist die Dutch Design Week im niederländischen Eindhoven, die vom 20.-28. Oktober 2018 statffindet. Foto vom Ecobuild, London.

Troldtekt, Reversible Experience Modules

Akustikplatten von Troldtekt sind als Deckenverkleidung für die Reversible Experience Modules Ausstellung auf der Dutch Design Week ausgewählt. Foto vom Ecobuild, London.

Troldtekt, Reversible Experience Modules

Troldtekt Akustikplatten bestehen aus 100% natürlichen Materialien: Holz und Zement. Die Akustikplatten enthalten keine Schadstoffe und sind besonders lange haltbar. Daher kann Troldtekt erhalten bleiben, wenn ein Gebäude für einen neuen Zweck saniert wird, und kann als Rohstoff in neue Produkte einfließen oder als Kompost in den Naturkreislauf zurückkehren. Foto vom Ecobuild, London.

Troldtekt, Reversible Experience Modules

Das Ziel mit REM ist es, zu zirkulären Konstruktionen anzuregen, bei denen sich Gebäude auseinandernehmen lassen, um die Materialien ohne Wertverlust wiederzuverwenden. Foto vom Ecobuild, London.