06-09-2019

Akustiklösungen von Troldtekt sind fester Bestandteil des weltweit ersten C2C LAB in Berlin, das als Bildungszentrum, Vereinsbüro und „Reallabor“ für Cradle to Cradle-zertifizierte Baumaterialien dient. Das C2C LAB wird am 11. September 2019 während des großen C2C Summit: Building & Architecture offiziell eingeweiht.

In einem neuen Wissenszentrum in Berlin können Architekten ab jetzt Cradle to Cradle-zertifizierte Baumaterialien erleben und damit experimentieren. Zu diesen Materialien gehören Akustikplatten von Troldtekt an den Decken und Wänden der Konferenzräume. Das 400 Quadratmeter große C2C LAB wurde gerade tiefgehend saniert. Das Inventar erfüllt die strengen Cradle to Cradle-Kriterien, die verlangen, dass sämtliche Materialien gesundheitlich unbedenklich sind, damit sie in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt oder zu neuen Produkten verarbeitet werden können.

„Das C2C LAB beherbergt ein Bildungszentrum, den Vereinssitz des Cradle to Cradle e.V. und ein ,Reallabor‘. Hier können sich die Besucher über die Materialkreisläufe des Cradle to Cradle-Modells informieren“, erklärt Tim Janßen, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Cradle to Cradle e.V.

„Wir sind stolz darauf, mit dem C2C LAB die weltweit erste Bestandssanierung nach Cradle to Cradle-Kriterien umzusetzen und damit zu zeigen, wie Cradle to Cradle in der Praxis funktioniert. Damit erschaffen wir ein einzigartiges Leuchtturmprojekt, das hoffentlich viele Nachahmer findet.“
    
Bedarf an nachhaltiger Innovation
Akustikplatten von Troldtekt bestehen zu 100 Prozent aus den natürlichen Materialien Holz und Zement. Die Platten sind Cradle to Cradle-zertifiziert in der Kategorie Silber, und das Kreislaufprinzip ist ein zentraler Bestandteil der unternehmerischen Strategie von Troldtekt. So lassen sich beispielsweise Verschnitt und Materialreste aus der Produktion von Troldtekt als Bodenverbesserungsmittel nutzen oder bei dem Zementlieferanten Aalborg Portland zur Herstellung von neuem Zement verarbeitet werden. 

„Die Rohstoffvorräte der Erde halten unserem hergebrachten Konsumverhalten nicht Stand. Deshalb gibt es einen Bedarf an nachhaltiger Innovation. Das Cradle to Cradle-Konzept ist wegweisend, indem es Instrumente bereitstellt, mit denen Unternehmen systematisch auf eine Kreislaufwirtschaft hinarbeiten können. Zu dieser Entwicklung möchten wir gern beitragen – zum Nutzen der Gesellschaft und weil eine nachhaltige Produktion schon in wenigen Jahren zu den entscheidenden Wettbewerbsfaktoren gehören wird“, sagt Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt A/S.

„Deutschland gehört zu unseren Kernmärkten, und da liegt es nur nahe, dass wir den Cradle to Cradle e.V. und dessen intelligente Arbeit zur Ausbreitung der Kreislaufwirtschaft unterstützen. Dies zeigt sich unter anderem in der Eröffnung des C2C LAB“, so Leth.      

Troldtekt teilt Erfahrungen auf dem C2C Summit
Als Partner des C2C LAB nimmt Troldtekt am 11. September am C2C Summit: Building & Architecture teil, zu dem im Umweltforum Berlin bis zu 300 Teilnehmer erwartet werden. Die Leiterin der Kommunikationsabteilung von Troldtekt, Tina Kristensen, wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion über die Erfahrungen und Herausforderungen berichten, denen Troldtekt im Rahmen der Einführung des Cradle to Cradle-Systems im Unternehmen sowie in der Wertschöpfungskette und der Branche begegnet ist.

Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin, wird den C2C Summit mit einem Grußwort eröffnen, und der Mitbegründer des Cradle to Cradle-Konzepts, Prof. Dr. Michael Braungart, wird einen Vortrag über Gebäude als Materialbanken halten. Die Konferenz markiert zugleich die offizielle Eröffnung des C2C LAB. Es wird Shuttle-Bussezum C2C Lab geben, wo Führungen stattfinden.  

>> Lesen Sie hier mehr über Troldtekt und Cradle to Cradle

>> Lesen Sie hier mehr über den Cradle to Cradle Summit

FAKTEN ÜBER DAS C2C LAB:

  • Das Gebäude, in dem sich das 400 Quadratmeter große C2C LAB befindet, wurde 1986 gebaut.
  • Das C2C LAB wurde komplett saniert und mit gesunden Materialien ausgestattet – im Einklang mit den Cradle to Cradle-Grundsätzen.
  • Über 30 Partner haben sich an der Sanierung des C2C LAB beteiligt.
  • Zu den Tätigkeiten des C2C LAB gehören unter anderem Bildungsangebote, Führungen, das C2C-Expertenforum, Seminare und Workshops.
  • Das C2C LAB wird auch Arbeitsplatz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Cradle to Cradle e.V. sein. 

>> Lesen Sie hier mehr über das C2C LAB

FAKTEN ÜBER TROLDTEKT:

  • Troldtekt A/S ist der führende Entwickler und Hersteller von Akustiklösungen für Wände und Decken.
  • Seit 1935 erfolgt die Produktion aus den natürlichen Rohstoffen Holz und Zement unter modernen, umweltschonenden Bedingungen in Dänemark.
  • Seit 2015 ist Troldtekt außerdem mit der Troldtekt Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg in Deutschland vertreten, von wo aus wir eng mit deutschen Architekturbüros und Architekten zusammenarbeiten
  • Tragender Bestandteil der Geschäftsstrategie von Troldtekt ist das Cradle to Cradle-Designkonzept, das die Erzielung messbarer Umweltvorteile vorsieht.

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN:
Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt A/S: +45 8747 8130 // ple@troldtekt.dk       
Tina Snedker Kristensen, Leiterin der Marketing- und Kommunikationsabteilung: +45 8747 8124 // tkr@troldtekt.dk   

Troldtekt A/S
Sletvej 2A
DK 8310 Tranbjerg J

Troldtekt Deutschland GmbH
Millerntorplatz 1
D-20359 Hamburg
www.troldtekt.de

Pressemitteilung downloaden Word format PDF format

Fakten über Troldtekt Word format PDF format

Akustiklösungen von Troldtekt sind fester Bestandteil des weltweit ersten C2C LAB in Berlin

Akustiklösungen von Troldtekt sind fester Bestandteil des weltweit ersten C2C LAB in Berlin, das als Bildungszentrum, Vereinsbüro und „Reallabor“ für Cradle to Cradle-zertifizierte Baumaterialien dient. Das C2C LAB wird am 11. September 2019 während des großen C2C Summit: Building & Architecture offiziell eingeweiht. Copyright© Cradle to Cradle e.V.

Akustiklösungen von Troldtekt sind fester Bestandteil des weltweit ersten C2C LAB in Berlin

Das C2C LAB beherbergt ein Bildungszentrum, den Vereinssitz des Cradle to Cradle e.V. und ein ,Reallabor‘. Hier können sich die Besucher über die Materialkreisläufe des Cradle to Cradle-Modells informieren. Copyright© Cradle to Cradle e.V.

Akustiklösungen von Troldtekt sind fester Bestandteil des weltweit ersten C2C LAB in Berlin

Akustikplatten von Troldtekt bestehen zu 100 Prozent aus den natürlichen Materialien Holz und Zement. Die Platten sind Cradle to Cradle-zertifiziert in der Kategorie Silber, und das Kreislaufprinzip ist ein zentraler Bestandteil der unternehmerischen Strategie von Troldtekt. Copyright© Cradle to Cradle e.V.