24-09-2018

Circle House besteht aus 60 Sozialwohnungen, die nach zirkulären Prinzipien gebaut werden. Bereits jetzt wird ein Vorführhaus eröffnet, um das Konzept zu präsentieren, das das erste seiner Art ist. Troldtekt A/S ist Partner von Circle House – und sein Geschäftsführer hofft, dass das Projekt immer mehr Akteure in der Branche das Potenzial der Wiederverwendung von Baumaterialien erkennen lässt.

2019 beginnt der Bau der weltweit ersten nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft gebauten Sozialwohnungen. Circle House heißt das Projekt, das in dem neu erschlossenen Wohngebiet Lisbjerg Bakke bei Aarhus in Dänemark errichtet wird. Bereits Freitag, den 28. September wird am Hauptsitz des Wohnungsbauvereins Lejerbo in Valby wenige Kilometer westlich von Kopenhagen ein Vorführhaus eröffnet, wo Besucher das Konzept des Circle House näher kennenlernen können. 

Mit dem Circle House wird das Ziel verfolgt, 90 % der verwendeten Baumaterialien weitestgehend ohne Wertverlust wiederverwenden zu können. Am Projekt sind mehrere Partner beteiligt. Einer davon ist Troldtekt A/S, ein Hersteller für Akustikplatten aus den Naturmaterialien Holz und Zement.

„Wir sind davon überzeugt, dass Circle House ein positives Geschäftsmodell darstellt, das zeigt, dass man nachhaltig und zirkulär bauen kann, ohne teuer zu bauen. Es handelt sich um ein Learning by doing-Projekt, bei dem jedes Glied der Wertschöpfungskette mit am Tisch sitzt. Die Stimmung unter den Partner ist sehr gut“, sagt Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt.

Herausforderungen praktischer Natur
Seit 2012 arbeitet Troldtekt nach den zirkulären Cradle to Cradle-Prinzipien, und im Zuge des Circle House-Projektes hielt Peer Leth vor einigen Wochen einen Vortrag beim dänischen Industrieverband Dansk Industri. Darin beschrieb er die Möglichkeiten und Herausforderungen der zirkulären Wirtschaft.

„Die neue Strategie der dänischen Regierung für zirkuläres Wirtschaften zeigt, dass die Politik diesen Bereich im Blick hat. Es ist zu begrüßen, dass man die Rahmenbedingungen weiter verbessern möchte. Damit ist es jedoch nicht getan, denn die Herausforderungen sind von praktischer Natur. Lassen Sie mich ein Beispiel nennen: Die Produkte von Troldtekt bestehen aus Naturmaterialien, die als Kompost in die Natur zurückgeführt oder als Ressource in neuen Materialien verwendet werden können. Damit das in größerem Umfang geschieht, braucht es Akteure, die ein gesundes Geschäft darin sehen, Fraktionen von Abfall von Baustellen einzusammeln und zu sortieren“, sagt Peer Leth.

„Ich hoffe, das Circle House ein Pilotprojekt für die Arbeit mit getrennter Müllsammlung und Materialdatenbanken wird. Es sollte so sein, dass man in 40-50 Jahren in einer Datenbank sehen kann, welche Materialien verwendet wurden, und dass die Materialien während ihrer Lebensdauer beispielsweise nicht durch zu viel umweltschädliche Farbe beeinträchtigt werden“, fährt er fort.

Rohe Elemente sollen 1:1 verwendet werden
Ein wesentliches Ziel beim Circle House bestehe gerade darin, „rohe“ Elemente zu verwenden, die idealerweise nicht bearbeitet werden müssen, wenn das Haus errichtet ist. Das erklärt Casper Østergaard Christensen, Architekt beim Architekturbüro GXN und Projektleiter für das Circle House.

„Das Ziel ist, die meisten Elemente 1:1 wiederverwenden zu können, wenn das Gebäude in vielen Jahren wieder rückgebaut wird. Es wird jedoch für die Bewohner eine Herausforderung darstellen, wenn sie beispielsweise ihre rohen Betonwände nicht in einer neuen Farbe streichen können“, sagt er und erläutert:

 „Es wird einige Dinge geben, die man als Bewohner nicht machen kann, aber stattdessen werden die Wohnungen eine flexiblere Einrichtung haben, wo es beispielsweise einfach ist, eine Innenwand zu versetzten und die Raumaufteilung neu zu gestalten.“

Die Einweihung des Circle House-Vorführhauses findet am 28. September am Gammel Køge Landevej 26 in 2500 Valby (DK) statt.

FAKTEN ÜBER TROLDTEKT A/S:

  • Die dänische Troldtekt A/S ist der führende Entwickler und Hersteller von Akustiklösungen für Wände und Decken.
  • Seit 1935 erfolgt die Produktion aus den natürlichen Rohstoffen Holz und Zement unter modernen, umweltschonenden Bedingungen in Dänemark.
  • Zum Sortiment gehören auch Speziallösungen, wie z. B. Kombinationen aus Akustikdecken und Lüftung.
  • Tragender Bestandteil der Geschäftsstrategie von Troldtekt ist das Cradle to Cradle-Designkonzept, das die Erzielung messbarer Umweltvorteile bis 2022 vorsieht.

CIRCLE HOUSE IN ZAHLEN:

  • Circle House besteht als 60 Sozialwohnungen gebaut nach den Prinzipien der zirkulären Wirtschaft.
  • Das Ziel ist, dass 90 % der Materialien der Gebäude ohne nennenswerten Wertverlust wiederverwertet werden können.
  • Das Bauvorhaben wird voraussichtlich Ende 2018 zu Marktbedingungen ausgeschrieben.
  • Baubeginn ist voraussichtlich 2019 und Fertigstellung 2020.
  • Am Projekt sind über 35 Unternehmen aus dem dänischen Baugewerbe quer durch die ganze Wertschöpfungskette beteiligt.
  • Circle House wird mit 6,9 Mio. DKK von der dänischen Umweltbehörde „Miljøstyrelsen“ und mit 3 Mio. DKK von der Stiftung Realdania gefördert.

WEITERE INFORMATIONEN:
Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt A/S: +45 8747 8130 // ple@troldtekt.dk       
Tina Snedker Kristensen, Leiterin Marketing und Kommunikation: +45 8747 8124 // tkr@troldtekt.dk   

Troldtekt A/S
Sletvej 2A
DK 8310 Tranbjerg J
www.troldtekt.dk

Troldtekt Deutschland GmbH
Millerntorplatz 1
DE 20359 Hamburg
www.troldtekt.de

Troldtekt, Circle House

Pressemitteilung downloaden Word format PDF format

Fakten über Troldtekt Word format PDF format

Fakten über Circle House PDF format

Troldtekt, Circle House

Circle House besteht aus 60 Sozialwohnungen, die nach zirkulären Prinzipien gebaut werden. Bereits jetzt wird ein Vorführhaus eröffnet, um das Konzept zu präsentieren, das das erste seiner Art ist. Copyright© Helene Høyer Mikkelsen.

Troldtekt, Circle House

Mit dem Circle House wird das Ziel verfolgt, 90 % der verwendeten Baumaterialien weitestgehend ohne Wertverlust wiederverwenden zu können. Am Projekt sind mehrere Partner beteiligt. Einer davon ist Troldtekt A/S, ein Hersteller für Akustikplatten aus den Naturmaterialien Holz und Zement. Copyright© Helene Høyer Mikkelsen.

Troldtekt, Circle House

Troldtekt A/S ist Partner von Circle House – und sein Geschäftsführer hofft, dass das Projekt immer mehr Akteure in der Branche das Potenzial der Wiederverwendung von Baumaterialien erkennen lässt. Copyright© Helene Høyer Mikkelsen.

Troldtekt, Circle House

Bereits Freitag, den 28. September wird am Hauptsitz des Wohnungsbauvereins Lejerbo in Valby wenige Kilometer westlich von Kopenhagen ein Vorführhaus eröffnet, wo Besucher das Konzept des Circle House näher kennenlernen können. Copyright© Helene Høyer Mikkelsen.