Holzwolle-Leichtbauplatten in dunkler Naturfärbung harmonieren mit Sichtbeton und Eichenholz in Räumen mit viel Tageslicht, während schwarz gestrichene Decken eher eine intime Abendstimmung entstehen lassen. Partner Anders Tyrrestrup von AART architects erzählt, warum für das Wohn- und Geschäftsobjekt „Pakhusene“ im dänischen Aarhus Troldtekt-Akustikplatten in Natur Grau gewählt wurden.

Troldtekt, Pakhusene

In dem schnell wachsenden Hafenstadtteil Aarhus Ø in Dänemarks zweitgrößter Stadt haben AART architects ein modernes Wohn- und Gewerbegebäude geschaffen. Der erste Bauabschnitt wurde 2017 fertig gestellt, der zweite soll bis 2020 bezugsfertig sein.

Auf den Gewerbeflächen des insgesamt 35.000 Quadratmeter großen Gebäudekomplexes sind bereits zahlreiche Unternehmen eingezogen – auch AART architects selbst. Inspiriert von den Ideen der Share-Economy teilen sich die Gewerbemieter Einrichtungen wie Konferenzräume, Kantine, Hafenschwimmbad und Fitnessräume mit Sauna.

Mit griffigen Ziegelfassaden, verschalten Betonoberflächen und sichtbaren Installationen haben die Architekten eine rohe Ästhetik geschaffen, die sich an die alten Packhäuser des Hafens anlehnt, erzählt Anders Tyrrestrup, Partner bei AART architects. 

„Wir haben sehr bewusst ein Grundgebäude mit der Identität eines rohen Industriebaus geschaffen, der den Mietern größtmögliche Flexibilität bei der individuellen Ausgestaltung ihrer Räume lässt. Dafür haben wir unter anderem robuste Materialien wie Beton und Eichenholz verbaut und in ihrem reinen, unverblümten Ausdruck stehen lassen, anstatt die Oberflächen zu streichen oder zu lackieren“, erklärt Tyrrestrup. 

Gutes Arbeitsumfeld und Innenraumklima
Weil in dem Objekt zahlreiche Arbeitsplätze untergebracht sind, haben AART architects viel Aufmerksamkeit darauf verwendet, eine gute Arbeitsumgebung und ein gutes akustisches Innenraumklima zu integrieren. Hier fiel die Wahl unter anderem auf Troldtekt-Akustikdecken in Natur Grau, deren dunkle Farbnuancen ausschließlich von dem grauen Zement herrühren, der in den Holzwolle-Leichtbauplatten als Bindemittel fungiert. Das so entstehende Farbenspiel ist rustikaler als bei Akustikplatten mit Anstrich, deren Oberflächen einen gleichmäßigen Ausdruck haben.

„Die Raumdecken sind Bestandteil des Innenausbaus und des Zusammenspiels mit Ziegelsteinen und Holz. Die natürlichen dunkelgrauen Farbtöne harmonieren gut mit den Estrichböden und den verschalten Betonelementen der Wände“, erklärt Anders Tyrrestrup. „Die unbehandelten Holzwolle-Leichtbauplatten vermitteln eine Wärme und raue Natürlichkeit, die zur natürlichen Materialität des Gebäudes passt und eine zusammenhängende Identität und einen reinen Ausdruck schafft. Die Räume sind hoch und vom Tageslicht durchflutet – da macht es nichts, dass die grauen Flächen nur wenig Licht reflektieren. Wichtig ist die Harmonie mit den anderen Materialien.“

Die Troldtekt-Decken tragen mit positiven Bewertungspunkten zu der DGNB-Zertifizierung in Gold bei, die dem Gebäude verliehen wurde.

Stimmungsvolles Schwarz
Bei einem weiteren Projekt in der Filmstadt in Aarhus erwägen Anders Tyrrestrup und Kollegen, mit schwarzen Troldtekt-Decken zu arbeiten, um eine intimere Abendstimmung zu kreieren, die zur Welt des Films passt.

„Eine schwarze Raumdecke vermag etwas Besonderes, wenn es um die Inszenierung der Beleuchtung in Räumen geht, wo nicht viel Tageslicht benötigt wird. In den Büros mit mehr Tageslicht werden graue Troldtekt-Decken montiert, aber hier kann die schwarze Farbe dazu beitragen, eine besondere Atmosphäre zu schaffen“, meint Anders Tyrrestrup.

Troldtekt, Pakhusene

Fakten: Pakhusene in Aarhus Ø, Dänemark

Architekten: AART architects
Bauherr: Domis (Bauabschnitt 1), Kilden & Hindby (Bauabschnitt 1), PFA Ejendomme (Bauabschnitt 2)

Troldtekt Produkte:
Deckenverkleidung: Troldtekt Akustikplatten
Farbe: Natur Grau
Struktur: Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil: 5 mm Fase, K5

Mehr über das Projekt in der Troldtekt Referenzensektion > 

Thema: Schwarz ist das neue Schwarz

Mit schwarzen Elementen vermag Architektur eine sehr besondere, intime Stimmung zu schaffen.

In dem Troldtekt Online-Thema "Schwarz ist das neue Schwarz" lesen Sie, wie schwarze Raumdecken und dunkle, schwere Materialien derzeit unsere Inneneinrichtungen erobern.

Wollen Sie mehr wissen? Weitere Artikel zum Thema finden Sie hier >

Troldtekt, Fredericia Furniture Showroom