13-08-2018

Vestre Fjordpark, ein neues, dänisches Freibad mit weiteren Freizeiteinrichtungen, hat einen Architizer A+Award gewonnen und steht auf der Auswahlliste für einen WAF Award. Holz und holzbasierte Produkte spielen eine große Rolle in der neuen Anlage, in der viele Gebäude mit Troldtekt-Akustikdecken ausgestattet sind.

Am Limfjord unweit des Zentrums der norddänischen Stadt Aalborg liegt der 165.000 Quadratmeter große Vestre Fjordpark. Hier können die Besucher baden, schwimmen, springen, spielen, laufen, Fußball spielen, Parkour laufen, Kajak fahren oder sich einfach entspannen. Das macht den Park zu einem attraktiven Treffpunkt bei sommerlichem Wetter.

Das Freizeitgelände wurde von ADEPT und GHB Landskabsarkitekter elegant gestaltet – und die Architektur hat international Aufsehen erregt. Der Vestre Fjordpark wurde gerade zum Gewinner des renommierten Architizer A+Award gekürt, mit dem jährlich die weltbeste Architektur ausgezeichnet wird. Der Park bei Aalborg siegte in der Kategorie „Sport und Erholung“ vor Projekten im französischen Nizza, in Chang Mai in Thailand und in Montreal n Kanada.

Außerdem wurde der Vestre Fjordpark zum Kandidaten für einen der World Architecture Festival Awards 2018 gekürt, die Ende November in Amsterdam vergeben werden.

Holz und Troldtekt als Baustoffe
Zum Vestre Fjordpark zählen mehrere Gebäude und eine gestaltete Landschaft mit einer starken Identität, deren Elemente vom Material Holz geprägt sind. Bei den Gebäuden wurden die Fassaden mit kanadischem Zedernholz verkleidet und als Deckenverkleidung wurden Troldtekt-Akustikplatten eingesetzt, bei denen ebenfalls Holz das dominate Rohmaterial ist.

Der Park ist in sechs Bereiche aufgeteilt. Im Badebereich gibt es ein 50-Meter-Schwimmbecken sowie ein tiefes Becken mit Sprungturm, Schaukeln und Kletterwand. Die Anlage wurde im Sommer 2017 eröffnet und hat rund 70 Mio. DKK (ca. 9,4 Mio. EUR) gekostet.

Mehr über das Projekt in der Troldtekt Referenzensektion >